Skip to main content

Schutzbrille

Arbeitsbekleidung


Schutzbrille kaufen und beruhigt sein.

Sie sind aus vielen Branche nicht mehr wegzudenken, oft sind gibt es von diversen Berufsvereinigungen auch Vorschriften die die gesetzlichen Regelungen unterstützen. Arbeitsschutzbrillen sind grundsätzlich sehr ähnlich den „normalen“ Brillen die zum Ausgleich von Fehlsichtigkeit verwendet werden, so sind sie ebenso mit einer oder zwei Gläsern versehen und werden mit einem Bügel an den Ohren an ihrem Platz gehalten.

In der Arbeitswelt kommt allerdings der Schutzfaktor hinzu, wobei hier gerne Brillen mit einer umfassenden Abdichtung verwendet werden. Je nach Einsatzgebiet ist die Abdichtung eher lose, wie beim Schutz gegen groben Schmutz oder eher ganz an der Haut anliegend wie bei feinem Staub oder beim Umgang mit Flüssigkeiten. Die Brille muss dabei der europäischen Norm EN 166 entsprechen und durch ein akkreditiertes Prüfinstitut zertifiziert sein.



Neben der Funktionalität ist aber auch der Tragekomfort von Bedeutung. Ein guter Sitz mit passender Abdichtung muss gewährleistet sein. Dabei sollte man auch eventuelle mechanische Einwirkungen und das Arbeitsumfeld bedenken. Hohe Kratzfestigkeit und Antischlagbeschichtung können hier hilfreich sein. Letztere stellt sicher dass die Brille bei hoher Belastung nicht zersplittert und schwere Augenverletzungen verursachen kann.


Arbeitseinsatz

Was den Arbeitsort betrifft so sollte auch hier bedacht werden welche Arbeitsschutzbrille den größten Schutz bietet. Speziell bei Arbeiten über Kopf oder anderen schwierigen Lagen muss der korrekte Sitz der ArbeitsschutzbrilleBrille sichergestellt sein. Das Blickfeld darf durch die Brille ebenso nicht eingeschränkt werden. Dass die Umgebung durch getönte Gläser möglicherweise etwas anders erscheint oder unscharf wird liegt in der Natur der Sache. Speziell bei Schweißbrillen aber sollte man das des erhöhten Schutzes wegen zur Kenntnisse nehmen.

Schleifbrille kaufen

Sind speziell für den Umgang mit zerspanenden Materialien designt. Diese Arbeitsschutzbrillen haben oft einen großflächigen Rahmen um auch vor seitlichem Eindringen des Materials zu schützen. Da diese recht großzügig dimensioniert sind, sind diese auch für Brillenträger bestens geeignet. Die Schleifrückstände auf der Brille sollten vor dem Reinigen erst mit Wasser abgespült werden, um das verreiben der Späne auf der Brillenoberfläche zu verhindern. Die Gefahr das die Brille schnell zerkratzt und damit unbrauchbar wird ist ohne diese Vorgehensweise groß. Die scharfkantigen Partikel, speziell in der Metallindustrie sind hier besonders gefährlich.

Denke wir an Bohren, Fräsen oder andere Arten der Zerspantechnik wird klar das hier durch die rotierenden Teile erhöhter Schutzbedarf besteht. Schwerwiegende Augenverletzungen sind ohne Schutzbrille rasch geschehen.

Nagelstudios

Das Tragen einer Arbeitsschutzbrille sollte man aber nicht nur auf Metall oder Holzverarbeitende Berufe beschränkt denken. Gerne greifen z. B. auch Nagelstudios auf die Schutzbrillen zurück.

Laser – Schutzbrille

Diese sehr spezialisierten Arbeitsschutzbrillen filtern nur einen geringen Bereich des Lichts ab. Andere Lichtwellen werden weniger abgedämmt und erlauben so eine halbwegs gute Durchsicht und Umgebungswahrnehmung.

Sport – Schutzbrille

Hier müsste man auf jede Sportart einzeln eingehen wovon wir hier absehen. Der Vollständigkeit halber seien sie aber erwähnt, so ist doch manche Sportbrille durchaus auch für den Arbeitseinsatz geeignet. So kann etwa bei Außenbaustellen durchaus auch eine gewöhnliche Sonnenbrille schon hilfreich sein, ebenso sind Radsportbrillen aufgrund Ihrer umfassenden Bauform für kleinere Arbeitseinsätze geeignet. Ein weiterer Grund für einen möglichen Einsatz in der Arbeitswelt ist der üblicherweise sehr gute Luftaustausch bzw. die Antibeschlag-System die bei Sportbrillen gerne inkludiert sind.


Schweiß – Schutzbrille kaufen

….sind eine Unterform und sind besonders gegen die bei dieser Arbeit auftretenden Lichtbögen hilfreich. Die Gläser sind oft dunkelgrün bis schwarz. Bei vielen Ausführungen ist das Glas austauschbar, hat aber in jedem Fall einen integrierten Seitenschutz. Diese Schweißbrillen sind speziell bei Schweißarbeiten in besonderen lagen wichtig, also wo einen Schutzschirm nicht vor den Lichtbogen gehalten werden kann.
Diese Art Brillen eigenen sich auch bestens zur Beobachtung einer Sonnenfinsternis. Die hier verwendeten Gläser sind ähnlich den im Handel erhältlichen Filtern die man in den spezialisierten SoFi-Brillen findet. Umgekehrt ist eine SoFi-Brille auch bis zu einem gewissen Grad für Schweißarbeiten geeignet. Hier aber bitte immer beim Hersteller Rückfrage halten ob dem auch bei deiner Brille der Fall ist, deine Netzhaut wird es dir danken.



Reinigung

Die Reinigung der Arbeitsschutzbrille sollte mit einem weichen Lappen, etwas Seite und bei grober Verunreinigung mit leichten chemischen Lösungsmitteln erfolgen. Bei größeren Reinigungsmittel könnten die darin enthaltenen körnigen Bestandteile die Schutzbrille zerkratzen. Abgesehen von der Reinigung nach Gebrauch, empfiehlt es sich einmal im Monat mit gewöhnlichem Haushalts-Desinfektionsmittel zu reinigen.
Ist eine Schutzbrille für den langfristigen Gebrauch gedacht, der Träger aber Fehlsichtig, so kann eine Kombinationsbrille angefordert werden. Diese sind zwar kostenintensiver allerdings ist der Schutz für den Mitarbeiter deutlich erhöht. Eine Investition des Arbeitgebers in eine qualitativ hochwertige und individualisierte Sicherheitsbrille wird sich umgekehrt aber weniger Ausfälle des Mitarbeiters gegenrechnen.


Statistik

Statistiken besagen das 90% der Unfälle mit Augenverletzungen durch Schutzbrillen vermeidbar gewesen wären. Wichtig: Die Kosten für die Arbeitsschutzbrille mir Korrekturfunktion hat oftmals der Arbeitgeber zu tragen. Sollte das in Ihrem Kollektivvertrag nicht vereinbart sein, so sollte zur Sicherheit eine Kulanzlösung angestrebt werden. Ein Bestellschein oder Berechtigungsschein für die Arbeitsschutzbrille Arbeitsschutzbrillensollte hierbei ausreichen. In größeren Unternehmen mit eigenem Arbeitsschutzbeauftragten sollte man sich an diesen wenden um die arbeitsrechtlichen Hintergründe abklären zu lassen.
Grundsätzlich gilt das eine Arbeitsschutzbrille zur PSA – der Persönlichen Schutzausrüstung gehört und daher verpflichtend zu tragen ist.


Alternative

Als Alternative zur Arbeitsschutzbrille kann bei Helmpflicht auch ein Visier als Schutz verwendet werden. Allerdings sollte man hier Bedenken dass diese Visier nur vor grobem Schmutz der von vorne auf das Gesicht trifft schützt und nicht vor seitlichem Schmutz und auch in staubiger Umgebung keine große Hilfe ist. Weiter Infos zu Visieren und Schutzhelmen findest du auf unserer „Schutzhelme“ Seite